Der US-Software-Konzern Microsoft soll innerhalb der nächsten 120 Tage eine Windows-Version mit der Programmiersprache Java des Konkurrenten Sun Microsystems herausbringen. Das entschied US-Bezirksrichter Frederick Motz am Mittwoch nach einer Anhörung der beiden Parteien in Baltimore. Microsoft hatte ein Drei-Phasen-Modell über 180 Tage angestrebt, Sun wollte die Java-Integration binnen 90 Tagen durchsetzen. Microsoft kündigte Einspruch gegen die Entscheidung an.

Sun klagt über Wettbewerbsverzerrung

Java erlaubt es Programmierern, Software zu schreiben, die auf allen Computern läuft - ob sie nun Windows, Apples Mac OS oder andere Betriebssysteme haben. Sun hatte sich über Wettbewerbsverzerrung beklagt, weil Microsoft Windows mit einer veralteten Java-Version ausliefert. Die Firma will erreichen, dass Microsoft Java in seinen Update-Service für Windows und den Internet Explorer übernimmt. Um Java zu integrieren, soll Microsoft nach Entscheidung des Richters ein Windows Service Pack 2 herausbringen.(APA/AP)