Foto: APAdpa/Disney

Washington - Im Streit um den Schutz von Urheberrechten hat das Oberste US-Gericht Unterhaltungsunternehmen wie Walt Disney und AOL Time Warner einen großen Sieg beschert. Die Verlängerung des US-Copyrights auf Bücher, Filme und Cartoon-Figuren um 20 Jahre sei rechtens, befanden die US-Richter am Mittwoch mit sieben zu zwei Stimmen. Internetfirmen hatten dagegen geklagt, weil sie das Material ohne Zahlung hoher Copyright-Gebühren online nutzen wollten.

2008 läuft Urheberschutz aus

Der Kongress hatte den amerikanischen Urheberschutz 1998 um 20 Jahre verlängert. Andernfalls wäre der Schutz für tausende von Büchern, Filmen, Musik und zum Beispiel Walt Disneys Figuren abgelaufen. Unternehmen wie Walt Disney und AOL Time Warner, die die Rechte für Mickey-Maus, Donald Duck und Goofy sowie Filme wie "Vom Winde verweht" halten, nehmen mit Copyright-Gebühren jedes Jahr Millionenbeträge ein. (APA/dpa)