Wien - Im Rahmen der neuen Präsentationsreihe "Faszination Filmarchivierung" stellt das Filmarchiv Austria künftig regelmäßig aktuelle Restaurierungsprojekte zu bestimmten Themenschwerpunkten vor. Zum Auftakt werden unter dem Motto "Krieg und Kino" kommenden Donnerstag (23.1.) im Wiener Metro Kino eine Auswahl von kriegsspezifischen Dokumentarfilmaufnahmen (1914-1918) und Ausschnitte aus weiteren relevanten Werken der Wiener Sascha-Filmproduktionsfirma präsentiert, kündigt das Filmarchiv in einer Aussendung an.

Die neue Reihe soll nicht nur wiederentdeckte, historisch bedeutsame Filmdokumente wieder zugänglich machen, sondern auch die unterschiedlichen Konservierungs- und Präsentationsformen von Archivfilmen heute ins Licht rücken. Auf dem Programm am 23.1. stehen neun Kurzfilme, zum Teil musikalisch live begleitet von Gerhard Gruber und Chrono Popp. Neben - zum Teil spielfilmartig aufgelösten - Dokumentationen über den und aus dem Ersten Weltkrieg ist unter anderem "Die ideale Filmerzeugung" (1914) zu sehen - die früheste Quelle, in der Filmertechnik dokumentiert wurde - und Hubert und Ernst Marischkas "Um ein Weib" (1918), ein österreichscher Prototyp des Berg- und Heimatfilms.

Die "Sascha-Film" wurde 1912 von Alexander "Sascha" Kolowrat-Krakowsky gegründet. Der aus dem böhmischen Landadel kommende Jung-Industrielle produzierte in den nur 15 Jahren bis zu seinem frühen Tod 1927 die ersten österreichischen Dokumentar- und Spielfilme der Stummfilmzeit: 147 Kurz- und Spielfilme sowie hunderte Dokumentationen und Wochenschauen. Der "Filmgraf" entdeckte Stars wie Anni Ondra, Lucy Doraine, Maria Corda und Marlene Dietrich und beschäftigte Regisseure wie Hubert und Ernst Marischka, Alxander Korda, Karl Hartl und den später durch "Casablanca" weltberühmt gewordenen Michael Kertesz (Michael Curtiz). Unter seiner Ägide entstanden am Wiener Laaerberg die Monumentalstummfilme "Sodom und Gomorrha", "Der junge Medardus" und "Die Sklavenkönigin" - Produktionen, die wegen ihres Millionenaufwandes internationale Berühmtheit erlangten.(APA)