Berlin - Der Kulturwissenschafter Wolfgang Schivelbusch erhält den Heinrich-Mann-Preis der Akademie der Künste Berlin-Brandenburg für das Jahr 2003. Die mit 8.000 Euro dotierte Auszeichnung werde dem Wissenschafter in Anerkennung seiner "ungewöhnlichen Fähigkeit" verliehen, immer wieder die Blickrichtung auf seine Forschungsobjekte zu wechseln, teilte die Akademie am Freitag in Berlin mit.

Bei der Preisverleihung am 15. Juni in der Akademie der Künste hält der Journalist Henning Ritter die Laudatio. Zu den wichtigsten Veröffentlichungen Schivelbuschs zählen die Bände "Geschichte der Eisenbahnreise" (1977), "Das Paradies, der Geschmack und die Vernunft" (1980) und "Vor dem Vorhang. Das geistige Berlin 1945-1948" aus dem Jahr 1995.(APA/dpa)