Ankara - Die Türkei kann den USA im Fall eines Irak-Krieges nach offiziellen Angaben nur begrenzte Hilfen anbieten. Wegen der historischen Bindungen des Landes zu seinem Nachbarn und der Rolle der Türkei in der Region sei es realistisch anzunehmen, dass der Beitrag begrenzt bleiben müsse, sagte ein Sprecher des türkischen Staatspräsidenten Ahmet Necdet Sezer am Freitag vor Journalisten in Ankara. In der türkischen Hauptstadt hatten Tausende gegen einen Irak-Krieg demonstriert. Die Regierung hatte eine diplomatische Offensive gestartet, um eine Isolation der Türkei in der Region und in der islamischen Welt im Falle eines Krieges zu verhindern.

Die USA haben dem Irak mit einem Militärschlag gedroht, sollte das Land nicht wie von den Vereinten Nationen gefordert, seine Massenvernichtungswaffen abgerüstet haben. UNO-Waffeninspektoren kontrollieren derzeit das Arsenal des Landes und sollen am 27. Jänner einen Bericht dazu vorlegen. (APA/Reuters)