Am 12. November 1938 - wenige Tage nach dem Novemberpogrom - bat Hermann Göring zur "Besprechung der Judenfrage". Bei einer szenischen Lesung in der Wiener Börse im Jahr 2000 wurde das Protokoll verlesen. Es spielten: Erwin Steinhauer als Reichsmarschall Göring, Heinz Weixelbraun als Propagandaminister Goebbels, Thomas Maurer als der Chef der Sicherheitspolizei Heydrich, André Pohl als Wirtschaftsminister Funk, Georg Schuchter als der "Reichsbeauftragte Österreich" Bürckel.