London - Für den Fall eines Krieges gegen den Irak will Großbritannien einem Pressebericht zufolge seine Truppen am Golf um weitere 14.000 Soldaten verstärken. Verteidigungsminister Geoff Hoon werde dies am Montag ankündigen, berichtete die Zeitung "The Sun" am Samstag unter Berufung auf Ministeriumsvertreter.

Demnach sollen mindestens 7000 Soldaten und 150 Panzer von der in Deutschland stationierten 1. Panzerdivision abkommandiert werden. Zusätzlich sollen 7000 Elitesoldaten von der 16. Sturmbrigade an den Persischen Golf verlegt werden. Damit erhöhe sich die Truppenstärke der Briten in der Region auf insgesamt 25.000 Soldaten, berichtet "The Sun". Das Blatt zitiert einen Ministeriumsvertreter mit den Worten, der weitere Truppenaufmarsch zeige, dass London Schulter an Schulter mit Washington stehen wolle.

Im Laufe der Woche hatte London Flugzeug- und Hubschrauberträger an den Persischen Golf entsandt. Die US-Armee schickte am Freitag weitere sieben Kriegsschiffe in die Golfregion. Insgesamt 10.000 Marine-Soldaten und -Infanteristen waren an Bord der Schiffe. Die USA wollen in Kürze 150.000 Soldaten in der Golfregion einsatzbereit haben.

(APA)