Der Streit um die "Kronen Zeitung" war in den vergangenen Tagen auch Thema in deutschen Tageszeitungen. "Der Tagesspiegel" schrieb etwa vom "Kampf um Österreichs 'Krone'", die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" von einem "Erbfolgekrieg" und in der "Süddeutschen Zeitung" hieß es süffisant: "Freunde einer korrekten Berichterstattung müssten rosige Zeiten für Österreich heraufziehen sehen. Denn das nach dem öffentlich-rechtlichen ORF mächtigste Medium des Landes wird einen Chefredakteur bekommen, der über ein interessantes Thema promoviert hat: Der Persönlichkeitsschutz im Medienrecht. Die 'Kronen Zeitung' ist nämlich ein Blatt, das Persönlichkeitsrechte sehr eigenwillig interpretiert." (APA)