Die Investmentbank WestLB Panmure hat die Aktie der Telekom Austria (TA) von "neutral" auf "outperform" hochgestuft. Grund sei eine Bewegung hin zum Mobilfunkgeschäft, starke Defensivqualitäten und das Ergebniswachstum, hieß es. Das Ziel des Unternehmens von zwei Prozent EBITDA-Wachstum per Jahr im Festnetzgeschäft und 5 Prozent im Mobilfunk bis 2006, laufe Gefahr, auf die obere Grenze zu zielen, heißt es.

Die Analysten erwarten, dass die Stabilisierung des Festnetzgeschäftes im dritten Quartal 2002 anhalte. Rückläufige Abschreibungen und Schuldenzahlungen seien die Schlüssel für eine Verbesserung des Ergebnisses, heißt es. Die Kennzahl EV/EBITDA zeige einen 15-Prozent-Abschlag zum Sektor.(APA)