Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/ EpA/ Nicolas Asfouri

London - Bei der Durchsuchung einer von Islamisten besuchten Moschee in London hat die britische Polizei nach eigenen Angaben eine Schreckschusspistole, eine Waffenattrappe und einen Behälter mit Tränengas entdeckt. Auch hunderte Dokumente seien beschlagnahmt worden, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Darunter befänden sich Pässe, Personalausweise und Kreditkarten. Bei dem Polizeieinsatz in der Nacht zum Montag waren sieben Menschen festgenommen worden. Die Polizei brachte den Einsatz in der Moschee, in der der umstrittene Islamist Abu Hamza el Mazri predigt, in Verbindung mit den Rizin-Funden in London Anfang Jänner. (APA)