montage: derstandard.at

Wien - Die am Neuen Markt notierte Wiener EDV-Finanzholding Beko Holding hat sich mit 10 Prozent an dem Umwelttechnolgie-Unternehmen ASH DEC Umwelt AG beteiligt. Die Wiener Firma - sie beschäftigt sechs Mitarbeiter - ist laut Beko auf die thermochemische Dekontaminierung von toxischer Flugasche auf Müllverbrennungsanlagen spezialisiert. Über die Höhe des Umsatzes und den Kaufpreis für die Zehntel-Beteiligung sei Stillschweigen vereinbart worden, sagte ein Beko-Sprecher zur APA.

Wie Beko in einer Ad hoc-Information vom Dienstag weiter bekannt gab, wurde die Beteiligung an der Wiener Internet-Firma Offert.com Internet Services GmbH von 66 auf 19 Prozent reduziert. Der im Aktionärsbrief zum dritten Quartal 2002 angekündigte Umbau des Beteiligungsportfolios werde damit fortgeführt, hieß es in dem knapp gehaltenen Text. (APA)