Wien - Der Preis für Öl der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) ist auf ein Zweijahreshoch geklettert. Ein Barrel (159 Liter) habe am Montag im Schnitt 31,21 Dollar (29,30 Euro) gegenüber 31,02 Dollar am Freitag zuvor gekostet, berichtete das OPEC-Sekretariat am Dienstag in Wien. Ähnlich teuer war OPEC-Öl im November 2000.

Das Kartell strebt einen Richtpreis zwischen 22 und 28 Dollar an. Um den Preis wieder zurückzudrängen, hatte die OPEC erst in diesem Jänner beschlossen, die Förderung ab 1. Februar um 1,5 Mio. Barrel auf dann 24,5 Mio. Barrel am Tag anzuheben.

Ursache für den drastischen Ölpreisanstieg sind nach Angaben von Händlern die Angst vor einem Irak-Krieg und die streikbedingten Produktionsausfälle beim OPEC-Mitglied Venezuela. Das Kartell hatte wiederholt versichert, einen weiteren dramatischen Anstieg der Preise durch vermehrte Förderung verhindern zu wollen. (APA/dpa)