Washington - US-Präsident George W. Bush hat einmal mehr seiner Ungeduld in der Irak-Frage Ausdruck verliehen. "Mir ist jetzt klar, dass er (der irakische Präsident Saddam Hussein) nicht abrüstet", sagte Bush am Dienstag in Washington. "Er zögert hinaus. Er täuscht. Er spielt mit den Inspektoren ein Versteckspiel." Saddam sei genügend Zeit zur Entwaffnung gegeben worden.

Die US-Regierung hatte wiederholt erklärt, die Zeit für Irak laufe ab. Die USA haben Irak mit einem Militärschlag gedroht, sollte das Land die Abrüstungsauflagen der Vereinten Nationen (UNO) nicht erfüllen. Der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA), Mohammed El Baradei, und der Chef der UNO-Waffeninspektoren, Hans Blix, wollen dem UNO-Sicherheitsrat am Montag einen umfassenden Bericht über die Waffenkontrollen in Irak vorlegen. El Baradei sagte am Dienstag, für die Inspektionen seien "einige weitere Monate" nötig. (APA/Reuters)