Caracas - Die Transportarbeiter-Gewerkschaften in Venezuela haben eine Teilnahme am Generalstreik gegen die Regierung Chavez für vorerst 24 Stunden angekündigt. Man erwarte, dass rund 90 Prozent aller 174.000 Transportarbeiter dem Aufruf zur Arbeitsniederlegung am Mittwoch befolgen werden, sagte der Gewerkschaftssprecher Pedro Zambrano am Dienstag in Caracas. Vom Streikaufruf werden unter anderem auch die nationale Luftfahrt und die Frachtfirmen betroffen sein.

Die Transportunternehmen leiden nach eigenen Angaben wegen des seit 51 Tagen anhaltenden Streiks der Opposition gegen Präsident Hugo Chavez ohnehin unter Kraftstoff- und Passagiermangel. "Mit der Aktion wollen wir Chavez weiter unter Druck setzen, damit er vorgezogenen Neuwahlen zustimmt", sagte Zambrano. Es sei nicht völlig ausgeschlossen, das der eintägige Streik verlängert wird. (APA/dpa)