Luxemburg/Brüssel - Die jährliche Inflationsrate in der Eurozone ist im Dezember 2002 auf 2,3 Prozent gestiegen, nach 2,2 Prozent im November, teilte das EU-Amt für Statistik (Eurostat) am Mittwoch mit. Vor einem Jahr lag die Teuerungsrate bei 2,0 Prozent. In der gesamten EU erhöhte sich die Inflationsrate von 2,1 Prozent im November auf 2,2 Prozent im Dezember.

Die höchsten Teuerungsraten gegenüber dem Vorjahr hatten im Dezember Irland (4,6 Prozent) sowie Spanien und Portugal mit jeweils 4,0 Prozent. Dagegen verbuchte Deutschland (1,1 Prozent) EU-weit die niedrigste Rate, gefolgt von Belgien (1,3 Prozent), Österreich, Finnland, Schweden und Großbritannien (jeweils 1,7 Prozent).(APA)