Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Archiv

Unter dem Stichwort "War Is Not The Answer" ("Krieg ist keine Antwort") gibt der Musiksender MTV Prominenten und Zuschauern ein Forum für Stellungnahmen gegen einen Krieg im Irak. Der Sender wies am Mittwoch in München auf den Aufmarsch der USA in die Golf-Region hin. "Wieder steht Krieg unmittelbar bevor", heißt es in der MTV-Erklärung.

"War Is Not The Answer"

Zum eingeblendeten Logo "War Is Not The Answer" erhalten Musikstars, "die MTV zu dem gemacht haben, was es ist", Gelegenheit, sich zu äußern - "ob Moby, Bon Jovi oder die Red Hot Chili Peppers". Zusätzlich soll unter "www.mtv.de" ein eigenes Diskussionsforum zum Thema "Krieg oder Frieden" eingerichtet werden. Programmdirektor Elmar Giglinger unterstrich die Absicht, "gerade in der jetzigen Situation die Wichtigkeit des Wertes Frieden fest im Programm von MTV zu verankern". Dabei sollten "auch kritische Stimmen zu Wort kommen". Ziel sei eine Diskussion, die den Zuschauern verdeutliche, "dass ein möglicher Krieg im Irak uns auch in Deutschland betreffen würde".