Rom - Italiens Autobahnen sollen künftig bei Nebel gesperrt werden. Diese drastische Maßnahme hat Verkehrs-Staatssekretär Mario Tassone nach einem Bericht der Tageszeitung "Corriere della Sera" angekündigt.

Auch bei Eisglätte werde eine Sperre erwogen, fügte er hinzu. "Bei dichtem Nebel wird der Flugverkehr eingestellt - warum soll dies nicht auch für die Autos auf den Hauptverbindungen gelten?", sagte Tassone.

Hintergrund für die Pläne der Regierung sind die vielen Unfälle, die sich Jahr für Jahr vor allem auf Norditaliens Autobahnen bei dichtem Nebel oder wegen eisglatten Fahrbahnen ereignen, darunter Massenkarambolagen mit Toten und Verletzten. Erst am Dienstag waren bei Varese nördlich von Mailand hunderte Autofahrer stundenlang auf einer verschneiten Autobahn festgesessen.(APA)