Washington/New York - Nur sechs Tage vor dem Bericht der UNO-Waffeninspektore im Irak vor dem Weltsicherheitsrat hat US-Präsident George W. Bush UNO-Generalsekretär Kofi Annan ins Weiße Haus eingeladen. An dem für Mittwochabend (Ortszeit) geplanten Essen sollte auch Außenminister Colin Powell teilnehmen, wie das Außenamt bestätigte. Beobachter gingen davon aus, dass der Irak-Konflikt zentrales Gesprächsthema sein wird. Der Bericht der Inspektoren ist für kommenden Montag vorgesehen.

UNO-Chefinspektor Hans Blix bekräftigte am Mittwoch, dass allein der Sicherheitsrat über Fortsetzung oder Abbruch der Waffenkontrollen im Irak entscheiden kann. Auf die Frage von Journalisten, wie er zur Erklärung von Bush stehe, wonach die Zeit für Bagdad ablaufe, sagte Blix: "Es ist Sache das Sicherheitsrates, das zu entscheiden." Blix wiederholte, dass für effektive Waffenkontrollen im Irak mehr Zeit benötigt werde. Sie böten die Möglichkeit einer friedlichen Lösung des Irak- Konflikts. (APA/dpa)