Bild nicht mehr verfügbar.

Detail des IAEO-Logos

Foto: APA/Roland Schlager

Wien - Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEO) ist sich über das weitere Vorgehen in der Krise um Nordkoreas Atomprogramm bisher uneinig. Die 35-köpfige Leitung der in Wien ansässigen Behörde habe deshalb noch keine Entscheidung getroffen, sagte Sprecher Mark Gwozdecky am Mittwoch. Insbesondere Russland wolle zunächst das Ergebnis seiner diplomatischen Bemühungen abwarten, hieß es aus diplomatischen Kreisen. Moskau habe den Eindruck, dass seine Diplomatie "erste Früchte trage". Die USA dringen seit Beginn der Woche darauf, das Thema vor den Sicherheitsrat zu bringen, um damit Sanktionen gegen die nordkoreanische Regierung zu erwirken. (APA/AFP)