Dallas - Der weltgrößte Hersteller von Mobiltelefon-Chips, Texas Instruments (TI) hat im vierten Quartal mit einem Gewinn vor Sonderposten von 0,06 Dollar je Aktie die Analystenerwartungen übertroffen. Nachbörslich legte der TI-Aktienkurs deutlich zu.

Netto sei ein Verlust von 589 Millionen Dollar oder 0,34 Dollar je Aktie zu verbuchen nach einem Verlust von 116 Millionen Dollar ein Jahr zuvor, teilte der texanische Konzern am Mittwoch in Dallas mit. Der Umsatz bis Ende Dezember sei auf 2,15 Milliarden Dollar gestiegen nach 1,79 Milliarden Dollar im Vorjahresquartal.(APA/Reuters)