Paris - Der weltgrößte Luxusartikelkonzern LVMH (Moet Hennessy Louis Vuitton) hat dank guter Verkäufe von Mode-Artikeln und Luxus-Lederwaren im abgelaufenen Jahr seinen Umsatz um vier Prozent auf 12,6 Mrd. Euro gesteigert. Im vierten Quartal 2002 sei der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um acht Prozent auf 3,8 Mrd. Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Paris mit.

Besonders der Champagner-Absatz in den USA, Japan und Großbritannien habe stark zugenommen, hieß es. Für 2003 rechnet der Konzern in einem weiterhin schwierigen Marktumfeld mit einem "deutlichen Wachstum des operativen Ergebnisses". Angaben über den Gewinn machte das Unternehmen nicht.(APA/dpa)