Cape Canaveral - Die Astronauten der US-Raumfähre "Columbia" haben am Mittwoch Öl aus den Blüten einiger Pflanzen gewonnen, die sie im Auftrag der Parfümindustrie mit ins All genommen hatten. In dem kleinen Gewächshaus sind eine Rose mit sechs Knospen und eine asiatische Reisblume mit Jasminduft.

Das Öl soll auf der Erde auf seine Zusammensetzung hin untersucht werden, es kann im Labor dann synthetisch nachgebildet werden. Schon 1998 war eine ähnliche Rose mit an Bord der Raumfähre "Discovery". Heraus kam ein neuer Duft, der zu einem Parfüm mit dem Namen "Zen" und zum Körperspray "Impulse" wurde. Die Hersteller hoffen jetzt wieder auf einen ähnlichen Erfolg. (APA)