Kairo - Der ägyptische Präsident Husni Mubarak hat erstmals eine Frau zur Richterin ernannt. Tahani el Gabali arbeitet ab sofort als Richterin am Obersten Verfassungsgericht. Gleichzeitig vergab der Präsident zwei weitere Posten am Gericht an Frauen.

"Dies ist ein historischer Wendepunkt für die Frauen Ägyptens", zitierten die Kairoer Tageszeitungen am Freitag die Generalsekretärin der Nationalen Frauenrats, Farchonda Hassan. Der Rat will die Entscheidung am Sonntag mit der Präsidentengattin Suzanne Mubarak gebührend feiern.

Zahlreiche konservative ägyptische Richter und islamische Religionsgelehrte hatten sich gegen die Ernennung einer Frau zur Richterin gesträubt. In einigen arabischen Ländern gibt es bereits Frauen in Richterroben. In Staaten wie Saudiarabien wäre dies momentan allerdings noch undenkbar. (APA/dpa)