Abschied von "Starmania": Andreas Schneider, Arabella Kiesbauer

Foto: ORF/Ali Schafler

Livia Hubman mit "Friendship-Ticket" weiter

Foto: ORF

Die Kategorie "Austro", in der sich erstmals ein "Starmania"- Finalist versuchte, brachte Andreas Schneider kein Glück. Der 18-jährige Burgenländer erhielt mit "Irgendwann bleib i dann dort" von STS gemeinsam mit der Steirerin Livia Hubmann ("Breathless") die wenigsten Stimmen. Die verbliebenen Kandidatinnen und Kandidaten stellten Livia das "Friendship Ticket" aus - sie darf weiter wettsingen.

Neuer Rekord beim Voting

Durchschnittlich 1.011.000 Zuseher verfolgten nach ORF-Angaben von Samstag die Sendung, beim Voting waren durchschnittlich 1.116.000 Zuseher dabei. Das Voting erzielte damit bei den Zusehern ab zwölf Jahren einen KaSat-Marktanteil von 53 Prozent, in der Zielgruppe der 12- bis 29-Jährigen lag der KaSat-Marktanteil des Votings bei 72 Prozent. Bei den per Telefon oder SMS abgegebenen Stimmen gab es einen neuen Rekord: Insgesamt wurden 1.060.000 Stimmen gezählt.

In der nächsten Runde am 31. Jänner stehen damit nur noch sechs Kandidaten auf der Bühne. (APA/red)