Wien - Ein folgenschwerer Verkehrsunfall hat sich gegen 04:50 Uhr Sonntag früh bei Amstetten auf der Westautobahn (A1) ereignet. Aus bisher ungeklärter Ursache krachten drei Pkws in Fahrtrichtung Salzburg ineinander, wie der ARBÖ mitteilte. Bei dem Unfall wurden mehrere Personen schwer verletzt.

Die Auswirkungen waren enorm. Ein Fahrzeug geriet kurz nach dem Zusammenstoß in Brand und brannte völlig aus. Die Verletzten wurden sofort ins nächste Krankenhaus gebracht. Die Westautobahn war im Unfallbereich wegen Bergungsarbeiten mehr als eine Stunde gesperrt. "Es bleibt vorerst ein Rätsel, warum um 05:00 Uhr Morgens auf einer nahezu unbefahrenen Autobahn ein solcher Unfall passieren konnte.", heißt es in der ARBÖ-Aussendung. (APA)