Rom - Francesco Trussardi, der 29-jährige Sohn des vor vier Jahren bei einem Autounfall ums Leben gekommenen Modeschöpfers Nicola Trussardi, ist am Sonntag mit seinem Ferrari tödlich verunglückt. Er ist in den Morgenstunden aus ungeklärter Ursache in Telgate bei Bergamo von der Straße abgekommen und gegen einen Laternenmasten geprallt.

Nicola Trussardi war am 13. April 1999 bei Mailand gegen eine Leitplanke geprallt und erlag einen Tag später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Sein damals 25-jähriger Sohn Francesco hatte die Leitung der Modefirma übernommen. (APA, dpa/DER STANDARD, Printausgabe, 27.1.2003)