Bern - Der 68-jährige Schriftsteller Adolf Muschg hat sein Archiv dem Schweizerischen Literaturarchiv (SLA) in der Schweizerischen Landesbibliothek (SLB) in Bern anvertraut. Muschg hat ein umfangreiches literarisches Oeuvre geschaffen, das in zehn Sprachen übersetzt worden ist. Sein Archiv enthält Notizen, Studien, Arbeitsmaterialien und Manuskripte zu seinen Werken, Korrespondenzen, Ton- und Bildträger sowie persönliche Dokumente wie Tagebücher und Agenden.

Das SLA sammelt mit Schwergewicht 20. Jahrhundert in den vier Landessprachen Materialien zu Literatur, die einen Bezug zur Schweiz haben. Es umfasst heute 110 größere Nachlässe und 120 Teilnachlässe, so von Jacques Chessex, Friedrich Dürrenmatt, Hugo Loetscher, Gerhard Meier, Paul Nizon und Giovanni Orelli. (APA/sda)