Hamburg - Einflussreiche Aktionäre des weltgrößten Medienkonzerns AOL Time Warner wollen nach Informationen der "Financial Times" den bereits als Verwaltungschef zurückgetretenen AOL Gründer Steve Case ganz aus dem Aufsichtsgremium drängen. Einige wichtige Anteilseigner hätten angedeutet, bei der Hauptversammlung im Mai gegen Case stimmen zu wollen, schreibt das Blatt am Montag unter Berufung auf Aktionärskreise.

Case hatte sich Mitte Jänner von der Spitze des Verwaltungsrates zurückgezogen. Er will jedoch Mitglied des Aufsichtsgremiums und Mitvorsitzender des Strategieausschusses im Verwaltungsrat bleiben. Case, Gründer und ehemaliger Chef des weltgrößten Internetkonzerns America Online (AOl), hatte den Kauf des Medienkonzerns Time Warner im Jänner 2001 für 103 Mrd. US-Dollar (95,5 Mrd. Euro) eingefädelt. Der gigantische Zusammenschluss brachte bisher jedoch enttäuschende Ergebnisse.(APA/dpa)