Wien - Die am Frankfurter Neuen Markt notierte Wiener IT-Finanzholding Beko Holding AG wechselt voraussichtlich ab 24. Februar vom Prime Segment in den geregelten Markt (General Standard), teilte das Unternehmen am Montag mit. Der Hauptgrund für den Wechsel liege in den geringeren Kosten für den General Standard, der Segmentwechsel selbst sei kostenlos. Die Handelbarkeit der Aktien sei nicht gefährdet, da der Wechsel automatisch erfolge. Die Beko-Aktien würden auch weiterhin über das Xetra-System handelbar bleiben.(APA)