Eros Ramazzotti
Gabriele Putzu

Rom - Der italienische Pop-König Eros Ramazzotti gibt zu: "Wenn ich ehrlich sein muss, kann ich mit Frauen nicht sehr gut umgehen. Ich bin es nicht gewohnt, eine Beziehung aufzubauen und damit umzugehen. Das erste Mal Sex hatte ich mit 19 Jahren. Bis 14 habe ich Brillen getragen, was mich blockiert hat. Vor Michelle (Hunziker, seine Ex-Frau, Anm.) habe ich niemals mit einer Frau zusammengelebt", sagte der 44-Jährige in einem Interview mit dem Magazin Vanity Fair.

"Manchmal fehlt mir eine ernsthafte Beziehung, obwohl ich auch gern allein bin. In meinem Alter ist es jedoch schwierig. Das Angebot an Sex ist unendlich, doch es ist schwierig, die richtige Person, eine wahre und tiefe Beziehung zu finden. Entweder wollen die Frauen den Star und nicht die Person, oder sie fürchten, benutzt zu werden", sagte Ramazzotti.

Der römische Star plant am 14. Dezember im rumänischen Sibiu ein großes Konzert. Danach wird er beim Festival von Sanremo als Stargast auftreten. Im Frühjahr wird er dann eine Tour in Australien beginnen. "Nach meiner Rückkehr träume ich von einem Großkonzern mit vielen Freunden aus der ganzen Welt, eine Art von Ramazzotti&Friends. Ein Megakonzert in Rom, der Stadt, die ich sehr liebe", sagte Ramazzotti. (APA)