Die Hewlett-Packard Co (HP), Palo Alto, will ihre Präsenz im europäischen Mobilfunksektor ausweiten. HP prüfe die Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit allen großen europäischen Telekommunikationsanbietern, sagte Kaspar Rorsted, als Managing Director für Europa, den Nahen Osten und Afrika zuständig, am Samstag in einem Gespräch mit Dow Jones Newswires in Davos. HP liefert bereits die Infrastruktur für den Mobilfunkdienst von Vodafone in Großbritannien.

Partnerschaften

Ferner unterhält HP Joint Ventures in den Bereichen Forschung und Entwicklung mit der Nokia Oy, Helsinki, und der Telefon AB LM Ericsson, Stockholm. Die beiden skandinavischen Unternehmen sind Partner in dem Konsortium Symbian, das Mobilfunksysteme entwickelt, mit denen der wachsende Einfluss der Microsoft Corp, Redmond, eingedämmt werden soll. HP stützt sich bislang auf die Microsoft-Technik. Die Übernahme der Symbian-Technik stehe im gegenwärtigen Entwicklungsstadium nicht zur Diskussion, sagte Rorsted. (APA)