Genf - Der Südkoreaner Jong Wook Lee ist am Dienstag zum neuen Vorsitzenden der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gewählt worden. Der Vorstand des UN-Gremiums wählte Lee mit 17 Stimmen knapp vor dem Belgier Peter Piot, der 15 Stimmen erhielt. Lee wird Nachfolger der früheren norwegischen Ministerpräsidentin Gro Harlem Brundtland, die im Juli nach fünf Jahren an der Spitze der WHO zurücktritt.

Die Generalversammlung der WHO muss noch im Mai Jong Wook Lee als neuen Generaldirektor formell bestätigen. Er soll sein Amt im Juli antreten. Der 57-jährige Arzt war bisher WHO-Direktor für die Bekämpfung von Tuberkulose. Der Südkoreaner arbeitet seit 19 Jahren für die Weltgesundheitsorganisation.(APA/AP/dpa)