derstandard.at

London - Die Königliche Münzanstalt Großbritanniens hat in Erinnerung an die Entdeckung der Erbsubstanz DNA vor fünfzig Jahren jetzt eine Jubiläumsmünze prägen lassen. Das Zwei-Pfund-Stück kommt allerdings nicht in den Umlauf. Es kann bei der Royal Mint in London für 6,95 Pfund (10,48 Euro) erstanden werden - auch per Internet.

Das futuristische Design von John Mills zeigt die DNA-Doppelhelix. Diese räumliche Struktur der Erbsubstanz hatten die aus Großbritannien und den USA stammenden Biochemiker Francis Crick, James Watson und Maurice Wilkins im Jahr 1953 entdeckt. Neun Jahre später erhielten sie für ihre Arbeit den Medizinnobelpreis. (APA)