TIME Magazine hat einen neuen holländischen Brustkrebstest zu iner der besten Erfindungen des Jahres 2007 gekürt. Die sogenannte Krebs-Kristallkugel" (MammaPrint(R)), die von der international Firma Agendia erfunden und entwickelt wurde, liefert Zusatzinformationen über den spezifischen Tumor.

Der Brustkrebstest - MammaPrint(R) - misst das Aktivitätsniveau von 70 Genen in einer Gewebeprobe des chirurgisch entfernten Brustkrebstumors. Anschließend kommt ein spezieller Algorithmus zum Einsatz, der feststellt, ob das Risiko einer Verbreitung des Krebses auf andere Teile des Körpers hoch oder niedrig ist. Das Ergebnis hilft den ÄrztInnen, die am besten geeignete Behandlung ausfindig zu machen und führt häufig dazu, dass eine weniger aggressive Therapie eingesetzt werden kann.

Informationen zu Agendia

Agendia war das erste Unternehmen, das einen Prognosetest (MammaPrint(R)) auf den Markt brachte, der die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls bei Brustkrebs vorhersagt. Bei CupPrint(R)(1), dem zweiten Microarray-Produkt, handelt es sich um einen Diagnosetest zur Identifizierung des Ursprungs einer Metastase
mit unbekanntem Primärtumor. Agendia stellte darüber hinaus kürzlich ColoPrint(R) vor, ein neues, derzeit in der weiteren Validierung befindliches Darmkrebs-Prognoseprofil. (red)