derstandarda.t

Mexiko-Stadt - Archäologen haben im Zentrum von Mexiko-Stadt die Reste eines aztekischen Tempels entdeckt. Wie die Presse am Dienstag berichtete, gruben sie in eine Straße nördlich der Kathedrale Teile einer alten Mauer aus, die vermutlich zum Tempel der Adlerkrieger gehörte. Sie fanden außerdem Keramikstücke und Knochenreste.

Ziel der Grabungen sei es, all jene 78 Gebäude ausfindig zu machen, die von den ersten spanischen Chronisten im 16. Jahrhundert noch beschrieben wurden. Die heutige mexikanische Hauptstadt wurde auf den Trümmern der 1521 von den Spaniern unterworfenen Aztekenhauptstadt Tenochtitlan errichtet. 1978 wurde in der Altstadt bei Tiefbauarbeiten der frühere aztekische Haupttempel entdeckt. (APA/dpa)