Die traditionsreiche schwedische Tageszeitung "Dagens Nyheter" (DN) bekommt einen neuen Chef. Der bisherige Chefredakteur und verantwortliche Herausgeber, Hans Bergström (55), kündigte am Dienstag an, er werde künftig in den USA publizistisch tätig sein. Die Führung der größten landesweiten Qualitätszeitung übernimmt statt ihm ab 1. Februar Jan Wifstrand (48). Wifstrand ist Mehrheitseigentümer des südschwedischen E-Mail-Nachrichtendienstes Rapidus.

"Effektiver gestalten"

Wifstrand kündigte in einem Interview mit der ihm künftig anvertrauten Zeitung an, er werde in Zukunft stärker auf das Internet setzen und die Zusammenarbeit der Printausgabe mit der Online-Ausgabe forcieren. "Mit der Veröffentlichung von Nachrichten im Netz kann man genau steuern, wann eine Meldung veröffentlicht werden soll", gibt sich Wifstrand, der früher bereits als Wirtschaftsressortchef bei DN gearbeitet hat, überzeugt davon, mit Hilfe der Netzausgabe in Zukunft die Medienarbeit der Zeitung "effektiver gestalten" zu können. DN hat eigenen Angaben zufolge eine landesweite Auflage von 370.000 Exemplaren, 90 Prozent davon werden über Abonnements verkauft. Die tägliche Reichweite wird mit 969.000 Lesern angegeben.

Zwischen 1992 und 1998 war Wifstrand Chefredakteur bei dem in Malmö erscheinenden "Sydsvenska Dagbladet", danach stellte ihn kurzzeitig der norwegischen Medienkonzern Schibsted als Consulter an, bevor Wifstrand seine eigene Firma gründete. (APA)