WUK

Samstagabend versammeln sich Mitglieder der Sofa Surfers im WuK, um dann doch nicht miteinander zu musizieren. Vielmehr gibt man sich - na ja - leicht autistisch und beglückt als Einzelpersonen das Publikum. Wie bereits an gelungenen Projekten wie Humbucker oder I-Wolf zu erfahren war, produzieren die Sofa Surfers durchaus stilsicher elektronische Sounds und scheuen sich auch nicht, diese live darzubieten. Übermorgen ist dafür Markus Kienzl zuständig, der vermutlich Beats der düsteren Sorte vorführen wird. Den Support in Form von DJ-Tätigkeiten bestreiten seine Kollegen Wolfgang Schlögl und Michael Holzgruber.

Bleibt also nur ein Sofa Surfer zu Hause auf seinem Platz. Aber nicht nur in der großen WuK-Halle wird beschallt: Bereits ab 20 Uhr ist im Foyer ein so genannter Viennalizm Floor installiert. Dort sind die DJs Lowskim, Kadenza, Seagull und Klangmasseur zu hören. (lux/DER STANDARD; Printausgabe, 30.01.2003)