New York - Der irakische Chefdelegierte bei den Vereinten Nationen, Mohammed al Douri, hat die USA für den Fall eines Krieges gegen sein Land gewarnt, dass US-Einrichtungen in moslemisch geprägten Staaten zur Zielscheibe von Angriffen werden könnten. Douri sagte am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters in New York, er glaube nicht, dass solche Gewaltausbrüche koordiniert würden, sondern sich spontan ergäben.

"Gewiss werden Einrichtungen der Vereinigten Staaten in der arabischen und der moslemischen Welt gefährdet sein. Da bin ich mir sicher", sagte der Botschafter. Die moslemische Welt könne es nicht akzeptieren, wenn ein gesamtes Land angegriffen werde.(APA/Reuters)