Bild nicht mehr verfügbar.

Imre Szabics bei seiner liebsten Beschäftigung, Tore schießen

Foto:APA/Techt

Nürnberg - Der 1. FC Nürnberg hofft nun doch auf eine schnelle Verpflichtung von Imre Szabics. Doch ein Einsatz des Ungarn, der vorerst noch beim österreichischen Fußball-Bundesligisten Sturm Graz unter Vertrag steht, im Bundesliga-Heimspiel gegen Hansa Rostock ist ausgeschlossen. "Das ist kein Thema", sagte "Club"-Trainer Klaus Augenthaler am Donnerstag. Szabics hat sich mit den Franken auf eine Zusammenarbeit ab Sommer 2003 geeinigt, jetzt wollen die Nürnberger den Wechsel beschleunigen.

Nürnbergs Manager Edgar Geenen spekuliert mit einer vorzeitigen Verpflichtung, wonach Szabics vielleicht schon in den nächsten Tagen zum Kader stoßen könnte. Für Sturm-Manager Heinz Schilcher ist die Sache klar: "Wenn Nürnberg etwas will, dann sollen sie sich melden. Sonst gibt es nichts Neues und Szabics bleibt bei uns." Im Sommer kann der Ungar die Grazer ablösefrei verlassen. (APA/dpa)