Der Vorarlberger Internet-Sportwettanbieter betandwin.com hat den Startschuss für den weiteren Rückkauf eigener Aktien gegeben. Um den Aktienkurs zu stabilisieren, will das börsenotierte Unternehmen bis zu 30.000 Stammaktien - das sind bis zu 0,3 Prozent des Grundkapitals - in einer Bandbreite von 1,00 bis 6,00 Euro über die Börse zurückkaufen.

Quelle

Dies geht aus einer Pflichtveröffentlichung im Amtsblatt der "Wiener Zeitung" hervor. Der Aktienrückkauf endet voraussichtlich am 14. November 2003. Bisher hatte betandwin laut Unternehmens-Homepage knapp 177.000 Aktien (1,66 Prozent des Grundkapitals) zurück erworben. An der Wiener Börse notierten betandwin nachmittags mit 3,28 Euro um 0,3 Prozent höher. (APA)