Nachdem die ORF-"Alltagsgeschichte" über die Wiener Großfeldsiedlung weite kommunalpolitische Kreise gezogen hat, stellt der ORF nun seine sonntägliche Diskussionssendung "Offen gesagt" in den Dienst des Themas. Das "Leben in Satellitenstädten" diskutieren abei "Alltagsgeschichten"-Macherin Elizabeth T. Spira selbst, der Stadtsoziologe Jens Dangschat, die Bauunternehmerin Michaela Mischek, der Streetworker Barnabas S. Strutz sowie mit Eveline Dvorak eine Bewohnerin der Großfeldsiedlung.

Geleitet wird die Diskussion am Sonntag um 21.55 Uhr in ORF 2 von Margit Czöppan. Erörtert werden soll Wohnbau und Wohnen "zwischen gelungener Infrastruktur und städtebaulichem Mut einerseits und Verlust an Identität und Intimität andererseits", so der ORF in der Sendungsankündigung.´(APA)