Kuala Lumpur - Wenn die chinesisch-stämmigen MalaysierInnen am Freitag wieder symbolische Gegenstände an den Gräbern ihrer Lieben verbrennen, wird Reizwäsche zu den Rennern für das Jenseits zählen. Das Qingming-Fest dient dazu, die Gräber der Familie zu pflegen und Modelle all jener Dinge zu verbrennen, welche die Verstorbenen im Jenseits gebrauchen könnten.

Bisher waren dies falsche Geldscheine, Modellhäuser, Autos oder Handys. Doch für verstorbene Frauen werden zusehends auch Dessous aus Papier verbrannt, wie die Geschäftsfrau Tan Lay Nah der Zeitung "Star" am Dienstag sagte. "Die meisten Kunden finden das niedlich und fügen einige Wäschekombinationen zu anderen Papiergegenständen wie Kleidern, Taschen und Schuhen hinzu, die sie für ihre weiblichen Angehörigen im Jenseits kaufen", erläuterte die Händlerin dem Blatt. So eine Papier-Kombi mit Blumenmuster und goldfarbenen Perlen koste vier Ringgit (etwa 80 Cent). Viele Modelle seien bereits ausverkauft. (APA/AFP)