Europas größter Softwareanbieter SAP hat im zweiten Quartal dank guter Geschäfte in den Regionen Europa, Naher Osten, Afrika sowie Asien-Pazifik einen Umsatzsprung erzielt, beim Gewinn allerdings die Markterwartungen verfehlt. Im zweiten Quartal legte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal von 2,421 auf 2,858 Mrd. Euro zu.

Dabei verbesserte sich SAP nach Unternehmensangaben vom Dienstag beim wichtigen Indikator für die Geschäftsentwicklung, dem Lizenzumsatz, von 716 auf 898 Mio. Euro. Der Software und Software-bezogene Umsatz stieg von 1,704 auf 2,061 Mrd. Euro.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) - erhöhte sich leicht von 581 auf 593 Mio. Euro, blieb aber deutlich unter den Analystenschätzungen. Der Überschuss schrumpfte von 449 auf 408 Mio. Euro. (APA)