New York - Der UNO-Sicherheitsrat hat am Donnerstag das Mandat der Friedenstruppen in der sudanesischen Provinz Darfur um ein Jahr verlängert. Die Verlängerung für den Einsatz der Blauhelme, an denen UNO-Soldaten und Kräfte der Afrikanischen Union beteiligt sind, war bis zur Abstimmung umstritten, da die Mitglieder über den Haftbefehl des Internationalen Strafgerichtshofs gegen den sudanesischen Präsidenten Omar al Bashir uneinig waren. Schließlich stimmten 14 Mitglieder für die Verlängerung, die USA enthielten sich. (APA)