Bild nicht mehr verfügbar.

Alfred Rainer

Foto: REUTERS/David W Cerny

Salzburg - Der Salzburger Nordische Kombinierer Alfred Rainer hat sich am Donnerstag bei einem Paragleiter-Unfall ein Schädel-Hirn-Trauma, eine Lungenquetschung und Knochenbrüche zugezogen und wurde wegen der schweren Verletzungen ins künstliche Koma versetzt. Der 20-jährige Junioren-Weltmeister war in seiner Heimat Maria Alm aus 20 m Höhe abgestürzt und in die traumatologische Station des Krankenhauses Innsbruck gebracht worden. Laut ÖSV-Angaben wird Rainer über das Wochenende im Tiefschlaf gehalten. (APA)