Wien - Zu einem aufsehenerregenden Zwischenfall kam es Samstag gegen 16.45 Uhr mit einem Wiener Fiaker in der Ungargasse in Wien-Landstraße.

Der Kutscher hatte gerade Fahrgäste aussteigen lassen, als ein umgekippter Kübel mit seinem Lärm die Tiere scheuen ließ. Sie galoppierten mit der führerlosen Kutsche davon bis in die Prinz Eugenstraße in Wien-Wieden, wo das Gefährt umkippte.

Bei der Amokfahrt wurden vier parkende Autos beschädigt. Eines der Pferde wurde am linken Vorderbein offenbar leicht verletzt. (APA)