Bild nicht mehr verfügbar.

'Rocky'-Darsteller Sylvester Stalloneerhält eine Million Dollar für die Wodka-Werbung

Foto: Reuters/Teddy Blackburn

Moskau - Als Filmheld John Rambo hat Sylvester Stallone sowjetische Soldaten gleich im Dutzend ins Jenseits befördert. Jetzt wirbt der Hollywood-Star unter dem Motto "Ein bisschen Russe steckt in jedem von uns" für das russische Nationalgetränk. Der Wodka-Hersteller Synergy teilte am Freitag mit, Stallone werde vom 1. September an die Marke "Russian Ice" in Zeitungsanzeigen und Fernsehspots bewerben. Der Vertrag, der Kreisen zufolge einen Wert von einer Million Dollar hat, laufe für ein Jahr.

"Die Werbekampagne beruht auf der Tatsache, dass der Schauspieler russische Wurzeln hat", erklärte Synergy. Stallones Urgroßmutter Rosa Rabinowitsch kam aus der ukrainischen Stadt Odessa. Zu Sowjet-Zeiten durften die "Rambo"- und "Rocky"-Filme - in einem von ihnen verdrosch Stallone als Boxer Rocky Balboa seinen sowjetischen Gegner Iwan Drago - verboten. Die Streifen waren jedoch als heiße Ware auf dem Schwarzmarkt erhältlich. (Reuters)