Wien - "Rückhaltlos" und "in Permanenz" möge der ORF die Rolle der "Krone" als Wahlhelfer aufarbeiten, fordert VP-Mediensprecher Franz Morak im STANDARD-Fragebogen. Montagabend spielte die "ZiB 2" zumindest einen Beitrag zum Thema, der vorige Woche wie berichtet aus der Sendung verschwunden war. TV-Chefredakteur Karl Amon kann die Aufregung um die Verschiebung nicht nachvollziehen.

Dem STANDARD erklärte Amon: Er habe einen Beitrag zum Thema befürwortet, Mittwochabend wären dafür aber nur Interviews mit Heide Schmidt (LIF) und Josef Pröll (ÖVP) vorgelegen. Amon wollte den Beitrag nur mit Wortspenden aller Parteien oder ganz ohne senden, sagt er. Mit den Gestaltern habe er entschieden, die übrigen Positionen noch einzuholen. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 20.8.2008)