Brüssel - Die beiden japanischen Elektronikhersteller Victor of Japan (JVC) und Kenwood dürfen sich aus Sicht der europäischen Wettbewerbshüter zusammenschließen. Der Wettbewerb im europäischen Wirtschaftsraum werde durch die Übernahme von JVC durch Kenwood nicht erheblich beeinträchtigt, teilte die EU-Kommission am Mittwoch nach einer vierwöchigen Wettbewerbsprüfung mit. Kunden könnten auch nach der Fusion weiterhin auf genügend andere Anbieter zurückgreifen. Beide Konzerne stellen Unterhaltungselektronik her, JVC ist in diesem Bereich nach Angaben vom April der sechstgrößte Hersteller in Japan. Die Kommission prüft große Übernahmen, auch wenn die Unternehmen nicht ihren Sitz in der EU haben. (APA/dpa)