Bild nicht mehr verfügbar.

Grafik: Archiv

Mit einer neuen Version der freien Virtualisierungslösung Xen können die EntwicklerInnen hinter dem Projekt aufwarten. Xen 3.3.0 bietet dabei wieder eine Reihe von Verbesserungen gegenüber der Vorgänger-Release

Neues

So verspricht man unter anderem eine Erhöhung der Performance der mit Xen betriebenen virtuellen Maschinen. Mit deutlich weniger Einschränkungen als bisher soll die Live-Migration von VMs auf einen anderen physischen Rechner möglich sein. Bislang war dies nur mehr bei sehr ähnlicher Hardware zwischen zwei Servern möglich.

Strom

Erweitert wurden die ACPI-Stromsparfunktionen, zusätzliche Verbesserungen soll es im Bereich Sicherheit durch den Austausch von PYGrub mit PVGrub geben. Außerdem unterstützt Xen nun einige weitere Betriebssystemversionen als Gast.

Download

Xen 3.3.0 steht kostenlos als Source Code zum Download bereit. Alternativ gibt es auch ein fertiges Paket in Kombination mit vorkonfigurierten Linux-Kernel. Dieser ist allerdings mit der Version 2.6.18 einigermaßen veraltet, was sich auch bei der Hardware-Unterstützung negativ bemerkbar machen könnte. (apo)